Spielwarenmesse 2023: Die Fachgruppe Holzspielzeug präsentiert ihre Neuheiten

Nach drei langen Jahren war es Ende Januar wieder soweit: Die Spielwarenmesse in Nürnberg öffnete ihre Tore für Spielzeug-Handelnde und Einkaufende aus aller Welt. Besonders zu letzteren war der Kontakt in den letzten drei Jahren hauptsächlich digital möglich. Für viele Mitglieder der Fachgruppe Holzspielzeug sind die Auslandsmärkte, vor allem Japan und die USA, von hoher Bedeutung. So war die Freude groß, langjährige Geschäftspartner*innen endlich wieder persönlich treffen zu können.

Laut Angaben der Spielwarenmesse besuchten rund 58.000 Fachbesucher die Messe, ein Minus von knapp 8% im Vergleich zur letzten Veranstaltung 2020. Dass es in manchen Hallen etwas ruhiger zuging, war vor allem am ersten Messetag zu spüren. Am Donnerstag und Freitag erhöhte sich die Frequenz deutlich, so dass das Fazit der Ausstellenden optimistisch ist.

Was gibt es Neues bei der Fachgruppe?

Wir haben uns auf den Weg gemacht und einige Eindrücke bei unseren Mitgliedsunternehmen gesammelt.

Am CUBORO-Stand begrüßte uns Geschäftsführer Sebastian Etter, der uns druckfrisch das neue CUBORO-Buch präsentierte. Neben Bauplänen, Quiz-Aufgaben und Inspirationen zu Wettbewerben gab es darin umfassende Hintergrund-Infos zum bekannten Holzkugelbahn-System aus der Schweiz.

CUBORO-Buch, CUBORO Holzkugelbahn, Spielwarenmesse 2023
Druckfrisch: Das neue CUBORO-Buch

Bei fagus war Handarbeit angesagt: Hier konnten Interessierte unter fachkundiger Anleitung ein „Organizer-Auto“ für den eigenen Schreibtisch konstruieren – was auch wir direkt ausprobieren mussten. Für den Handel präsentierte das Unternehmen aus Rhede-Büngern, welches seine Produkte in Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen fertigt, eine limitierte Version des fagus Müllkippers.

fagus Special Edition Müllfahrzeug, Spielwarenmesse 2023

Special-Edition Müllfahrzeug von fagus

Am farbenfrohen Messestand von Grimm’s ließen wir uns von Elke und Sven Grimm die neuen Spielwelten zeigen, welche als Starter-Set verschiedene Teile der Grimms Spielwelt neu kombinieren. Als „Open Ended Play Concept“ sollen Kinder zum freien Spielen angeregt werden. Zum Start gibt es die Sets in den Themenwelten „Meeresrauschen“, „Blumenwiese“ und „Waldlichtung“.

Grimm`s, Spielwarenmesse 2023, Spielwelt Meeresrauschen
Die neue Spielwelt „Meeeresrauschen“ von Grimms (Foto: Grimm`s)

Bei BRIO feierte man in diesem Jahr den 65. Geburtstag des wohl bekanntesten Produkts des Unternehmens aus dem schwedischen Malmö: Die weltbekannte BRIO-Holzeisenbahn. Pünktlich zum Jubiläum erschien das Jubiläums-Zugset in klassischer Aufmachung. Neben einem Berg- und Tal-Schienenlayout enthält das Set eine Holzlokomotive sowie eine Neuauflage von drei historischen Eisenbahnwaggons.

BRIO feiert 65 Jahre Holzeisenbahn mit diesem neuen Jubiläums-Set (Foto: BRIO)

Eine Halle weiter zeigten uns Norman und Isabel Seidler von Sina Spielzeug die Neuheiten des Familienunternehmens aus dem Erzgebirge. Auch hier liegt das Thema „Spielwelten“ im Trend: Mit der Neuheit „Mein Sina-Löschmeister“ können Kinder ab 18 Monaten einen realistischen Feuerwehreinsatz nachspielen. Natürlich auch mit Katze, die spielerisch vom Baum gerettet werden kann.

SINA Spielzeug, SINA Löschmeister, Spielwarenmesse 2023

Die neue kleine Feuerwehr-Spielwelt von SINA

Direkt gegenüber präsentierte uns Gerold Hertenberger von nic Spiel + Art aus Laupheim die neuen bunten Formenwelten, bei denen es für jede Jahreszeit eine farblich abgestimmte Version gibt. Die Spielklötze aus Lindenholz haben geschwungene Formen und lassen Landschaften, Bauwerke, Berge, Felsen oder See entstehen.

nictoys, Spielwarenmesse 2023

Beim Holzpuppen-Hersteller Pongratz Puppen aus München erklärte uns Geschäftsführer Franziskus Pongratz, dass Puppen in traditioneller Tracht weiterhin im Trend liegen. Neben dem bestehenden Sortiment, bei welchem für Kopf und Körperteile Ahornholz verwendet wird, gibt es ab diesem Jahr eine neue Reihe mit Puppen aus Nussbaum. Natürlich freuten wir uns über den neuen Puppenkalender, der wie jedes Jahr ein kleines Kunstwerk für sich ist und auch über die Unternehmens-Website bestellt werden kann.

Pongratz Puppen, Spielwarenmesse 2023
Holzpuppen in traditioneller Tracht liegen weiterhin im Trend

Innovative Holztechnik gab es am Stand von Dynamiko aus dem oberbayrischen Fridoling zu bewundern. Neben einem neuen Feldhäcksler mit Front- und Seitenmähwerken demonstrierten uns Konrad und Michael Mayer die Technik ihres neues Gabelstaplers: Mit der zentralen Kurbelstange kann der Stapler nicht nur gelenkt werden, sondern es lässt sich auch die Palettengabel absolut leichtgängig in die Höhe kurbeln.

Dynamiko, Spielwarenmesse 2023, Gabelstapler
Der neue innovative Gabelstapler aus dem Hause Dynamiko

Waren die Neuheiten bisher recht kompakt, so fällt goki aus Güster in Schleswig-Holstein zumindest mit dieser Neuheit aus der Reihe. Die Platinum-Werkbank ist in limitierter Stückzahl über den Online-Shop erhältlich und steht, sowohl in Größe als Funktionalität, einer echten Werkbank in nichts nach. Wir finden: Der perfekte Arbeitsplatz für den Nachwuchs der Holzspielwaren-Industrie!

goki, Platinum Werkbank, Spielwarenmesse 2023
Ein echter Hingucker: Die Platinum-Werkbank von goki (Foto: goki)

Etwas kleiner geht es traditionell bei Loquai Holzkunst zu. Das auf kleine Spielwelten spezialisierte Unternehmen aus dem schwäbischen Pöttmes präsentierte Robo, den Mini-Roboter in der Streichholz-Schachtel zum Zusammenbauen. Wir haben uns sehr gefreut, ein Exemplar aus den Händen von Inhaber Horst Loquai zu erhalten – dem Nachwuchs daheim hat der Zusammenbau großen Spaß gemacht!

Der Robo von Loquai Holzkunst

Nicht weit von Pöttmes entfernt befindet sich die Spielzeugmanufaktur VAH, ein Familienbetrieb aus dem Altmühltal und Hersteller von Holzschwertern, Schilden und Bekleidung für kleine Ritterinnen und Prinzen. Der Trend in diesem Jahr: Laut Geschäftsführer Dominik Vah das Thema Wikinger – hier im Bild das Ragnar Miniset mit Schild und Axt.

Vah Spielzeugmanufaktur, Wikinger, Spielwarenmesse 2023
Dominic Vah präsentiert die neuen Wikinger-Neuheiten

Feucht her ging es dann bei Spielzeug Kraul: Inhaber Christoph Kraul präsentierte in einer Badewanne die große Bandbreite der außergewöhnlichen Wasserspielzeuge des Unternehmens aus dem oberbayrischen Icking. Mit dabei: Der Klassiker Forelle, ein Holzschiffchen, welches mit Hilfe einer Schnur gegen die Strömung eines Baches fahren kann.

Spielwaren Kraul, Wasserspielzeug, Forelle, Spielwarenmesse 2023
Stilecht inszeniert: Das Wasserspielzeug von Spielwaren Kraul

Am Messestand von Helga Kreft, den Experten für Garten- und Schaukelpferde, zeigte uns Geschäftsführer Sebastian Opitz die Neuheiten im Bereich Hobby Horsing: Der aus Finnland stammende Trend ist seit einiger Zeit auch in Deutschland angekommen. Insgesamt vier neue in Handarbeit hergestellte Steckenpferde hat der Hersteller aus dem schleswig-holsteinischen Siek neu im Angebot.

Helga Kreft, Hobby Horsing, Spielwarenmesse 2023
Der Trend aus Finnland: Hobby Horsing


Den Abschluss unserer Messerunde bildete Ostheimer aus Zell unter Aichelberg. Der weltbekannte Hersteller von handgefertigten Holzfiguren präsentierte Neuheiten aus der Ritter- und Burgenwelt. Über Ostheimer werden wir Mitte Mai noch detaillierter berichten, denn Geschäftsführerin Sibylle Engstrom und ihr Team sind Anfang Mai 2023 Gastgeberinnen des nächsten Fachgruppen-Treffens. Wir freuen uns schon sehr darauf und beenden unseren Messerund mit einer kleinen „tierischen Inspiration“ aus dem Hause Ostheimer.

Ostheimer, Spielwarenmesse 2023
Auf Weltreise mit den Holztieren von Ostheimer (Foto: Ostheimer)
Logo der Fachgruppe Holzspielzeug

gutesholzspielzeug.de

Fachgruppe Holzspielzeug e.V.
Sebastian Kornblum (Vorstand)
Am Felsenkeller 17
DE-31867 Lauenau

Kooperationen

Logo des Deutsche Verband der Spielwaren­industrie (DVSI)
Logo SOS-Kinderdorf